edelweiss wird auf der Tagung der LG Buch und des AkS präsentiert

//edelweiss wird auf der Tagung der LG Buch und des AkS präsentiert

edelweiss wird auf der Tagung der LG Buch und des AkS präsentiert

Auf der gemeinsamen Tagung der LG Buch und des AkS vom 26.-28. Juni haben Iris Hunscheid (Buchhandlung Hoffmann, Achim und Buchhandlung Jost, Bonn) und Astrid Iffland (Piper Verlag) das Thema „digitale Verlagsvorschauen“ präsentiert. Sie berichteten über erste Erfahrungen mit dem seit Oktober 2014 im deutschsprachigen Buchmarkt zur Verfügung stehenden Livesystem edelweiss und dem im Testbetrieb mit Pilotkunden gestarteten System vlb.tix. Frau Hunscheid forderte die anwesenden Buchhandelskollegen auf, sich einen eigenen Eindruck zu verschaffen und unterstrich, dass edelweiss ab sofort und kostenlos für jeden Händler nutzbar ist. Die zur Verfügung stehende Hilfeseite mit verständlichen Kurzanleitungen wurde hervorgehoben. Frau Iffland hob hervor, dass sich die Arbeitsabläufe in den Verlagen ändern und Schnittstellen von den genutzten Verlagssoftwaresystemen zu dem Vorschausystem sehr wichtig sind, um die automatisierte Bereitstellung der Vorschaudaten und deren Aktualisierung in den Workflow der Verlage integrieren zu können.

Ute Gloger (Vertriebsleitung, Harenberg Kommunikation): „Mit edelweiss ist die Weiterentwicklung der gedruckten Vorschauen in der deutschen Buchwelt angekommen. Digitale Verlagsvorschauen – das Werkzeug für Verlage, Buchhandel, Vertreter und Journalisten ist mehr als nur Zukunftsmusik.“

2015-06-30T13:20:30+00:00